Am Wochenende fanden für Schüler und Jugendliche die Pokalendrunden statt. Der TTC Winnweiler war gleich mit 3 Teams am Start, konnte am Ende 1 Pokalsieg und zwei 3. Plätze feiern. Die Jugend und die Schülermannschaft hatten es gleich im Halbfinale mi 2 echten Brocken zu tun. Die Jugend erwischte mit der TSG KL den haushohen Titelfavoriten und auch die Schüler hatten gegen die starken Vertreter des TTC Brücken leider das Nachsehen. Etwas besser machten es die Bambinis, die sich im Finale mit 4:1 gegen Gastgeber TTC Brücken behaupten konnten. Die gemeinsame Mannschaft von Winnweiler und Höringen, die von Herbert Denzer und Alexander Geißler betreut wurde hatte im Halbfinale Freilos, da der Gegner aus Kreimbach nicht angereist war. Im Endspiel wartete mit dem Gastgeber Brücken die Mannschaft, die uns noch vor wenigen Wochen mit 6:0 geschlagen hatte. Bei diesem Spiel fehlte allerdings Julius Glanz, der diesmal dabei war und auch im gestrigen Finale den Unterschied ausmachte. Er konnte beide Einzel und das gemeinsame Doppel mit Paul Willenbacher gewinnen. Bärenstark auch der Sieg von Catalina Marcu gegen Brückens Nummer 1, der am Ende entscheidende 4. Punkt! So konnten sich die beiden Höringer und der Winnweilerer Akteur am Ende über den Pokalgewinn und die Qualifikation für den Pfalzpokal freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.